DE (Kostenlos) 0800/724 238 8Ausland +49 (40) 180 241 100

TERMIN SHOWROOM                 ZU HAUSE PROBEHÖREN

AYERS One – Preis/Leistung: überragend

Teasertext:

Audio 08/22: „Den Start machte Rebecca Pidgeon mit dem Song „Kalerka“. Die mit Besen sanft geschlagenen Drums wurden samtig aufgelöst, die Feindynamik der gezupften Gitarrensaiten war feinperlig. Die Stimme der US-amerikanischen Schauspielerin und Sängerin löste sich mühelos von den Membranen und säuselte verführerisch durch den Hörraum. Die räumliche Abbildung und die feine Auflösung gefielen mir auf Anhieb. […]

Audio 08/22: „Den Start machte Rebecca Pidgeon mit dem Song „Kalerka“. Die mit Besen sanft geschlagenen Drums wurden samtig aufgelöst, die Feindynamik der gezupften Gitarrensaiten war feinperlig. Die Stimme der US-amerikanischen Schauspielerin und Sängerin löste sich mühelos von den Membranen und säuselte verführerisch durch den Hörraum. Die räumliche Abbildung und die feine Auflösung gefielen mir auf Anhieb. […]

Das eingängige Gitarrenriff erzeugte eine hypnotische Wirkung, das passte  gut zu dem mystischen Nimbus des Lautsprechers. Die Transparenz und seidige Höhenwiedergabe waren auch hier wieder vom Feinsten. Selbst der Bass ist für eine kompakte Box sehr präsent, auch wenn dem Tiefgang physikalische Grenzen gesetzt sind. 

FAZIT: Die AYERS One ist in Sachen Transparenz und Räumlichkeit ein Ausnahmetalent. Einziges „Problem“: Klang und Optik passen nicht ganz zum Preis von 1600 Euro. Die AYERS One spielt in einer höheren Klasse, als es der Preis vermuten lässt.“

Mehr zur AYERS One erfahren Sie hier.

Testberichte, Alle Artikel

Sehr gut - AYERS Three

Teasertext:

LowBeats 07/22: „Es gibt Tests, bei denen wir die Lautsprecher ewig hin und herschieben, bis es einigermaßen klingt. Und es gibt solche, da stellt man die Lautsprecher auf den vorher ausgerechneten, idealen Platz und es zündet sofort. Bei der AYERS Three passte augenblicklich alles. Der Streamer spielte gerade die remasterte Version von Sades „Smooth Operator“. Hallo? Hatte ich dieses lasziv gespielte Saxofon schon mal so eingängig-schön gehört? Ich konnte mich jedenfalls nicht daran erinnern. […]

LowBeats 07/22: „Es gibt Tests, bei denen wir die Lautsprecher ewig hin und herschieben, bis es einigermaßen klingt. Und es gibt solche, da stellt man die Lautsprecher auf den vorher ausgerechneten, idealen Platz und es zündet sofort. Bei der AYERS Three passte augenblicklich alles. Der Streamer spielte gerade die remasterte Version von Sades „Smooth Operator“. Hallo? Hatte ich dieses lasziv gespielte Saxofon schon mal so eingängig-schön gehört? Ich konnte mich jedenfalls nicht daran erinnern. […]

Eine ganz feine Standbox, die INKLANG hier abgeliefert hat. Dieser Lautsprecher hat die gute Verarbeitung und die schier endlosen Finish-Möglichkeiten, die INKLANG sowieso auszeichnet. Aber sie hat auch eine solche Homogenität und Feinnervigkeit, dazu einen gleichermaßen tiefen, wie präzisen Bass, dass ich mich schwer tue überhaupt einen anderen Lautsprecher in der Preisklasse um 3.000 Euro zu benennen, der so vielen Musikfreunden gefallen dürfte wie die AYERS Three.

Den vollständigen Test zur AYERS Three lesen Sie hier.

Testberichte, Alle Artikel

Ausgezeichnet – AYERS Four Limited Edition

Teasertext:

Audio Test 03/2022: "Das INKLANG nicht allein wegen seiner tollen Kundennähe und Benutzerfreundlichkeit hochgeschätzt wird, sondern vor allem auch elektroakustisch so einiges auf, beziehungsweise im Kasten hat, stellen die neuen AYERS Four Standlautsprecher schnell unter Beweis.

Audio Test 03/2022: "Das INKLANG nicht allein wegen seiner tollen Kundennähe und Benutzerfreundlichkeit hochgeschätzt wird, sondern vor allem auch elektroakustisch so einiges auf, beziehungsweise im Kasten hat, stellen die neuen AYERS Four Standlautsprecher schnell unter Beweis.

Der Band Beach House ist 2015 mit „Depression Cherry“ ein tolles Album gelungen […]. Die Zartheit der Arrangements kommt durch eine sehr sinnliche und naturalistische Abstimmung der Lautsprecher wunderbar zur Geltung. Auch bei „In der Halle des Bergkönigs“ aus Peer Gynt […] kommt die AYERS Four mit einer wohlklingenden organischen Wärme daher […]. Vor allem bei den Violinen legen die Chassis solch eine Präzision an den Tag, dass die wirklich minimalen Ungenauigkeiten im Timing […] sehr transparent hörbar werden […].

Allerdings können die Hamburger auch ganz schön dick auftragen, wenn gewünscht. […] Der Schallwandler gibt sich extrem dynamisch und geht mit ordentlich Spritzigkeit zu Werke. Vor allem in den Bässen trägt der Speaker trotz der eher beschaulichen Treibergröße ordentlich auf und verwandelt unser Hörlabor in einen Dancefloor. […] eine glasklare Kaufempfehlung.“

Mehr zu den letzten Exemplaren der AYERS Four Limited Edition erfahren Sie hier. Den vollständigen Testbericht können Sie hier lesen.

Testberichte, Alle Artikel

SEHR GUT – AYERS Three

Teasertext:

HIFI.DE 04/2022. „Tim Minchin performt mit Prejudice eine Hymne an alle Rothaarigen da draußen. […] Die AYERS Three versetzt dich mitten ins Publikum und lässt dich das Gejubel um dich herum hautnah miterleben. Bühne und Instrumente stehen felsenfest vor dir, ein Schritt nach vorne und du könntest den großen Konzertflügel berühren. Die Abbildung gelingt den schlanken Boxen also schon einmal außerordentlich gut. […]

HIFI.DE 04/2022. „Tim Minchin performt mit Prejudice eine Hymne an alle Rothaarigen da draußen. […] Die AYERS Three versetzt dich mitten ins Publikum und lässt dich das Gejubel um dich herum hautnah miterleben. Bühne und Instrumente stehen felsenfest vor dir, ein Schritt nach vorne und du könntest den großen Konzertflügel berühren. Die Abbildung gelingt den schlanken Boxen also schon einmal außerordentlich gut. […]

Ihr Maß an Präzision und gnadenlos ehrlicher Aufzeichnung ist uns bisher jedoch nur selten im Hörstudio begegnet. Ihr Klang ist etwas schlank und „clean“, spricht aber auch von großen HiFi-Tugenden. Die AYERS Three ist ein todschicker Lautsprecher, der in kleinen bis mittleren Räumen eine glasklare Klangbühne mit scharfen Details und knackigem Bass erzeugen kann. Ein tolles Gesamtkunstwerk aus Hamburg.

Den vollständigen Testbericht lesen Sie hier. Mehr Informationen zur AYERS Three.

Testberichte, Alle Artikel

Absolute Spitzenklasse – AYERS Four Limited Edition

Teasertext:

Stereoplay 3/22: „INKLANG empfiehlt die AYERS Four für Räume bis 35 Quad­ratmeter. Wir halten die Aussa­ge für zutreffend, denn im Hör­test zeigte uns der Proband, dass er ein großes Stereopanorama schaffen konnte, das mittelgro­ße Räume locker ausfüllt – und den angenehmen Nebeneffekt hatte, dass man als Hörer auch etwas außerhalb des „Sweet Spots“ noch ziemlich gut räum­lich hören konnte.

Stereoplay 3/22: „INKLANG empfiehlt die AYERS Four für Räume bis 35 Quad­ratmeter. Wir halten die Aussa­ge für zutreffend, denn im Hör­test zeigte uns der Proband, dass er ein großes Stereopanorama schaffen konnte, das mittelgro­ße Räume locker ausfüllt – und den angenehmen Nebeneffekt hatte, dass man als Hörer auch etwas außerhalb des „Sweet Spots“ noch ziemlich gut räum­lich hören konnte.

Obendrein hielt sich der Testkandidat im Tieftonbereich soweit gekonnt zurück, dass seine nicht zu un­terschätzende Basswiedergabe nicht gleich zum Problem wird, falls man ihn etwas näher in Richtung Rück- oder Seiten­wand positioniert. Für Musik­freunde, die über keinen idealen Hörraum verfügen und für einen neuen Lautsprecher nicht den gesamten Hausstand umdeko­rieren möchten, ist das ein schön alltagstaugliches Signal. Ein Mindestabstand von 15 bis 20 Zentimetern zu den Begren­zungsflächen sollte aber sein.

Der INKLANG-Kandidat arbei­tete, wenn man so will, mehr aus seinen plastischen, luftigen und sehr lebendigen Mitten he­raus. Beim „Gassenhauertrio“ von Beethoven, in einer frühen, aber dennoch sehr gut klingen­den Digital-Produktion mit dem Wiener Haydn-Trio (Teldec), bekam man als Zuhörer einen sehr natürlich anmutenden Ein­druck vom Aufnahmeort und der exakten Sitzordnung des Trios.“

Mehr zur AYERS Four erfahren Sie hier.

Testberichte, Alle Artikel

Eine der beliebtesten Musikrichtungen überhaupt: Lobeshymnen.

Getestet und für sehr gut befunden.
Immer wieder.
  • Frank R. aus Brüsewitz

    Hervorragende Lautsprecher, perfekt verarbeitet und außergewöhnlicher Hifi-Sound. Die Beratung und der Service durch Herrn Carstensen sucht seinesgleichen.

  • anonym

    Sehr netter Kontakt, persönliche Beratung, flexible Absprache zum Liefertermin. Und nicht zuletzt: hervorragend klingende Lautsprecher Ayers 4.

  • Jürgen O. aus Oranienburg

    Um es vorweg zu sagen, in der Service Wüste Deutschland ist Fa. Inklang mehr als nur eine Oase. […] Ich konnte nicht anders und stellte die Ayers Two einfach so hin und legte eine Platte auf. Wow....wie mag sich das Anhören, wenn sie richtig stehen und eingespielt sind?

  • anonym

    Präziser Klang, guter Bass und Räumlichkeit. In einem Raum von 18m² sehr zu empfehlen. Nachdem ich viele 2-Wege Lautsprecher probegehört habe, sind die Ayers Two auf Platz 1 gelandet. Als „Bassfan“ komme ich mit einem geringen Wandabstand voll auf meine Kosten.

  • Jürgen S. aus Recklinghausen

    Hier ist auch die Beratung im Vorfeld meiner Bestellung (Ayers Three) hervorzuheben. Da wird eine Frage gerade online eingegeben, und keine paar Minuten später erscheint die Antwort. Man hat einfach ein tolles Gefühl, wie man als potenzieller Kunde wahrgenommen wird, und nicht irgendwo in einer Warteschleife eines Callcenters versauert…

  • anonym

    Hervorragende Beratung und perfekter Service bis ins kleinste Detail. Nach Zusendung von Bildern meines Wohnzimmers wurden mir die Ayers Wall mit Ayers Sub sowie dem passenden Verstärker/Streamer empfohlen und dieses System lässt keinerlei Wünsche mehr offen…

  • Ingo K. aus Moers

    … Habe mein ganzes 5.1 Lautsprecherset umgestellt und bereue es keine Minute. Habe mein bisheriges, ebenfalls deutsches Fabrikat, welches deutlich teurer war, gegen Inklang Ayers Two, One, Center und Sub eingetauscht und erlebe Musik und Film gleichermaßen neu.

  • anonym

    Hervorragende Beratung und perfekter Service bis ins kleinste Detail. Nach Zusendung von Bildern meines Wohnzimmers wurden mir die Ayers Wall mit Ayers Sub sowie dem passenden Verstärker/Streamer empfohlen und dieses System lässt keinerlei Wünsche mehr offen…