DE (Kostenlos) 0800/724 238 8Ausland +49 (40) 180 241 100

TERMIN SHOWROOM                 ZU HAUSE PROBEHÖREN

1,0 Spitzenklasse – die AYERS Four

Teasertext:

HiFi-Test 01/2021: „Mit blitzsauberer Wiedergabe und linearem Frequenzgang sammelt die AYERS Four im Messlabor reichlich Pluspunkte. Eine saubere Basswiedergabe startet ab 50 Hertz und die Hochtonwiedergabe reicht weit über 20 kHz hinaus, dazu glänzt die INKLANG durch perfektes Abstrahlverhalten. […]

HiFi-Test 01/2021: „Mit blitzsauberer Wiedergabe und linearem Frequenzgang sammelt die AYERS Four im Messlabor reichlich Pluspunkte. Eine saubere Basswiedergabe startet ab 50 Hertz und die Hochtonwiedergabe reicht weit über 20 kHz hinaus, dazu glänzt die INKLANG durch perfektes Abstrahlverhalten. […]

Im Hörtest liefert das Paar AYERS Four ebenfalls Bestleistungen, denn mit ihrer sehr griffigen, raumgreifenden und präzisen Wiedergabe können die edlen Standlautsprecher von INKLANG begeistern. Die AYERS Four bieten reichlich Dynamikreserven und lassen sich auch bei hohen Lautstärken nicht zu Verfärbungen oder Kompression verleiten, sondern bieten eine sehr lebhafte, frische und fein detaillierte Perfomance.

Neben ihrem exzellenten Auflösungsvermögen gefiel uns besonders die präzise, staubtrockene und auf den Punkt spielende Bassewiedergabe.

Lesen Sie den vollständigen Testbericht einfach hier.

Arne Jansen - Echo Jazz Gewinner

Teasertext:

Neben dem Trompeter und ECHO Jazz Gewinner Nils Wülker, ist Arne Jansen – selbst zweifacher ECHO Jazz Gewinner – bereits der zweite Profimusiker, der aufgrund der Neutralität und Detailauflösung unserer Lautsprecher unser Kunde wurde.

Für uns sind diese Kunden Referenz. Sie wissen wie kaum ein anderer, wie ihre Musik bei der Entstehung klingt und ob unsere Schallwandler dies authentisch reproduzieren.

Neben dem Trompeter und ECHO Jazz Gewinner Nils Wülker, ist Arne Jansen – selbst zweifacher ECHO Jazz Gewinner – bereits der zweite Profimusiker, der aufgrund der Neutralität und Detailauflösung unserer Lautsprecher unser Kunde wurde.

Für uns sind diese Kunden Referenz. Sie wissen wie kaum ein anderer, wie ihre Musik bei der Entstehung klingt und ob unsere Schallwandler dies authentisch reproduzieren.

Umso mehr sind wir stolz, mit Arne Jansen einen der erfolgreichsten deutschen Jazz-Gitarristen als Kunden gewonnen zu haben. Für sein Album "The Sleep of Reason – Ode to Goya" (ACT) erhielt Arne 2014 seinen ersten ECHO Jazz. Gemeinsam mit seinem gleichnamigen Trio folgte 2017 der nächste ECHO für das Album "Nine Firmaments".

Neben seinem eigenen Trio arbeitet Arne kontinuierlich mit Katja Riemann, Matthias Schweighöfer, Nils Wülker und begleitete Jazzanova auf ihren weltweiten Konzerten. Darüber hinaus ist er auf Produktionen von Paul Van Dyk, Jocelyn B. Smith, Lisa Bassenge und vielen weiteren internationalen Musikern zu hören.

Erfahren Sie hier mehr über Arne Jansen.

Ausgezeichnet - 17.5 Advancedline F.A.Z.- Edition

Teasertext:

Passend zur Markeinführung testet die AUDIO TEST die 17.5 AdvancedLine F.A.Z.-Edition mit dem brandneuen ReferenzUpgrade 2.0. Das ist der Redaktion mehr als nur eine Empfehlung wert:

„Da ist sie wieder: Diese wunderbar offene und aufgeräumte Wiedergabe der 17.5 AdvancedLine. Und tatsächlich toppt sich INKLANG hier selbst.

Passend zur Markeinführung testet die AUDIO TEST die 17.5 AdvancedLine F.A.Z.-Edition mit dem brandneuen ReferenzUpgrade 2.0. Das ist der Redaktion mehr als nur eine Empfehlung wert:

„Da ist sie wieder: Diese wunderbar offene und aufgeräumte Wiedergabe der 17.5 AdvancedLine. Und tatsächlich toppt sich INKLANG hier selbst.

Die hoch aufgelöste Klarheit und Trennschärfe im Stereobild, sowie die plastische, räumliche Darstellung, sind als Testament des Innovationstriebs der Lautsprecher Manufaktur zu verstehen. Auch die Impulstreue und Dynamikwiedergabe wissen voll und ganz zu überzeugen. [...] Egal ob nun F.A.Z. Leser oder nicht. Die Sonderedition der 17.5 ist uns mehr als eine Empfehlung wert, sie wird ihrem Referenz-Namen in vollem Umfang gerecht.

Mit der F.A.Z.- Edition der 17.5 AdvancedLine stellt uns INKLANG nicht nur eine spannende Kollaboration vor, sondern auch eindrucksvoll unter Beweis, dass sich die Hamburger nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen. Mit dem brandneuen ReferenzUpgrade 2.0 ausgestattet, übertrifft sich INKLANG hier selbst und lässt klanglich keine Fragen offen.“

(Die Modelle der AdvancedLine sind ausgelaufen.)

Ausgezeichnet – die AYERS One

Teasertext:

Audio Test 08/2020: „Haben INKLANG an ihrer Klangsignatur auch mit der neuen AYERS One festgehalten? Die Antwort ist ab dem ersten Moment des Probehörens an eine klares „Jau!“. Sofort ist da wieder dieser herrliche, transparente, dreidimensionale und natürliche Klang […].

Audio Test 08/2020: „Haben INKLANG an ihrer Klangsignatur auch mit der neuen AYERS One festgehalten? Die Antwort ist ab dem ersten Moment des Probehörens an eine klares „Jau!“. Sofort ist da wieder dieser herrliche, transparente, dreidimensionale und natürliche Klang […].

Detaillierte, offene Höhen gepaart mit fein zeichnenden und präsenten Mitten ergeben zusammen mit dem sauberen und aufgeräumten Bassbereich ein ausgewogenes und glasklares Klangbild. Die von den INKLANG AYERS One gebotene Klangqualität ist ohne Frage beeindruckend und das nicht nur am Preispunkt gemessen.

Wenn wir die AYERS One als „das Kleinste“ der neuen Modelle von INKLANG als Indikator für den Rest der Lautsprecher heranziehen, ist der norddeutschen Lautsprechermanufaktur damit ein ganz großer Wurf gelungen. Die AYERS One überzeugt mit tollem Raum, flinken Transienten, klarem Klangbild und obendrein auch noch einem unerwartet niedrigen Preispunkt.“

Lesen Sie den vollständigen Testbericht hier.

Ausgezeichnet – die AYERS Three

Teasertext:

Audio Test 01/2021: „Ja, bei einem Lautsprechertest können Ohren lächeln, denn die INKLANG servieren uns „Ain’t No Mountain High Enough“ mit toller Klarheit und extra viel Dynamik. Als dann kurz drauf die Stimmen von Marvin Gaye und Tammi Terrell einsetzen, wird es nochmal so schön. Wir können […] die Sängerin und den Sänger präzise orten und überhaupt erscheint es uns, dass jedes Instrument an seinem Platz steht ...

Audio Test 01/2021: „Ja, bei einem Lautsprechertest können Ohren lächeln, denn die INKLANG servieren uns „Ain’t No Mountain High Enough“ mit toller Klarheit und extra viel Dynamik. Als dann kurz drauf die Stimmen von Marvin Gaye und Tammi Terrell einsetzen, wird es nochmal so schön. Wir können […] die Sängerin und den Sänger präzise orten und überhaupt erscheint es uns, dass jedes Instrument an seinem Platz steht.

Die INKLANG AYERS Three beweisen auf beeindruckende Weise, dass Bass nicht in die Breite gehen muss. Es geht auch schlank, wenn die Konstruktion stimmt. Außerdem präsentieren sie ein klares und ausnehmend detailliertes Klangbild. Eine echte Alternative zu solchen schlanken Standlautsprechern mit derartig großem Bass kann Mann oder Frau lange suchen. Und dass sie auch noch individualisierbar sind, macht sie zu einem echten Leckerbissen."

Ihr persönliche AYERS Three konfigurieren und ordern Sie einfach hier.

AYERS Five – die Hamburgerin kennt keine Handbremse

Teasertext:

Fidelity Online, 26.11.2020: „INKLANG verspricht, dass die AYERS Five ein Lautsprecher sei, der „seine Muskeln nicht verstecken möchte“. Und das kann ich nach diversen intensiven Sessions mit der schwarzen Schönheit vollumfänglich unterschreiben. Gerade wenn es musikalisch hoch hergeht, kennt die Hamburgerin keine Handbremse und peitscht ihrem Auditorium die Drums in „Ringin’ in my Head“ von Black Stone Cherry mit hochkarätigem Nachdruck in die Hörmuscheln […]

Fidelity Online, 26.11.2020: „INKLANG verspricht, dass die AYERS Five ein Lautsprecher sei, der „seine Muskeln nicht verstecken möchte“. Und das kann ich nach diversen intensiven Sessions mit der schwarzen Schönheit vollumfänglich unterschreiben. Gerade wenn es musikalisch hoch hergeht, kennt die Hamburgerin keine Handbremse und peitscht ihrem Auditorium die Drums in „Ringin’ in my Head“ von Black Stone Cherry mit hochkarätigem Nachdruck in die Hörmuscheln […]

Besonders hervorzuheben ist die vollkommen stressfreie, körperhaft-holografische und vollmundige Wiedergabe von Gesangsstimmen und Naturinstrumenten. Die „Bärennase“ läuft in Sachen Geschmeidigkeit und Natürlichkeit zur Hochform auf. Gemeinsam mit dem brillant aber nie vorlauten Hochton präsentiert sie aber nicht nur tonal eine vorzügliche Klangkulisse, sondern zeichnet selbst kleinste Details wunderbar plastisch und transparent in den Hörraum.“

Den vollständigen Test zur AYERS Five lesen Sie hier.

AYERS Five – mitreißender Entertainer

Teasertext:

Fairaudio 02/2021: „Die INKLANG Ayers Five hat ihren eigenen Charakter und das ist auch gut so. Druckvoll, souverän und zupackend gibt sie sich musikalisch sehr vielseitig und liefert energiegeladenen und dynamischen Hörspaß bei nahezu jedem Genre.

Fairaudio 02/2021: „Die INKLANG Ayers Five hat ihren eigenen Charakter und das ist auch gut so. Druckvoll, souverän und zupackend gibt sie sich musikalisch sehr vielseitig und liefert energiegeladenen und dynamischen Hörspaß bei nahezu jedem Genre.

Sensible Feingeister werden möglicherweise nach Lautsprechern mit höherem Feinauflösungsvermögen und etwas größerer räumlicher Distanz bei der Bühnenabbildung suchen wollen. Wer sich von der Musik aber unumwunden packen lassen möchte, unkompliziert wie untechnisch genießen und mitfühlen will, der ist bei den „heißblütigen Hanseatinnen“ hingegen genau richtig.

Steckbrief

  • Tiefgang mit Attacke – das umschreibt das Basstalent der Ayers Five ziemlich gut. Sie reicht tief in den Frequenzkeller hinab und „tritt“ mit Nachdruck „zu“. Aber dynamisch immer präzise auf den Punkt, Schlabberbässe und Gewummer sind ihr völlig fremd.
  • Das Auflösungsvermögen der „Bärennase“ könnte sich mancher etwas analytischer wünschen, in Sachen Natürlichkeit und Plastizität ist das Mittenband der Ayers hingegen eine sichere Bank. Stimmig, vollmundig, dabei locker und körperhaft stellt sie Gesang und Naturinstrumente im angenehmen Licht dar.
  • Das obere Frequenzende schließt sich nahtlos an, auch charakterlich: Die Inklang Ayers Five braucht hochtonseitig keine auffälligen Glanzlichter, um audiophile Detailfülle zu suggerieren. Es ist alles da, was es zum Musikgenuss braucht, eine detektivische Klanglupe will die Ayers Five hingegen nicht sein.
  • Die Hamburgerin ist nicht nur bloße Vortragende, sie ist mitreißende Entertainerin. Sie will, dass Sie sich mit dem musikalischen Geschehen beschäftigen. Auch befördert davon, dass die Raumabbildung der Inklang Ayers Five einem sehr involvierenden Leitbild folgt, was die Grenzen zwischen Auditorium und virtueller Bühne verschwimmen lässt. Trotz guter Ortungsschärfe nichts für womöglich eher eine sachliche Draufsicht bevorzugende Tonmeister, aber für Liebhaber energiegeladener packender Musikdarbietung umso mehr das genau Richtige.“

Den vollständigen Testbericht lesen Sie hier.

AYERS Five – Referenzklasse

Teasertext:

Audio Test 02/2021: „Manchmal kann es unübersichtlich werden. Dann passieren auf mehreren Ebenen Dinge gleichzeitig. Der Bass braucht Kontrolle, die Mitten Räumlichkeit und Anschlag, hingegen die Höhen die Brillanz und Weite, die Spähren und Auren. All das gehört zu den Stärken der INKLANG Ayers Five.

Audio Test 02/2021: „Manchmal kann es unübersichtlich werden. Dann passieren auf mehreren Ebenen Dinge gleichzeitig. Der Bass braucht Kontrolle, die Mitten Räumlichkeit und Anschlag, hingegen die Höhen die Brillanz und Weite, die Spähren und Auren. All das gehört zu den Stärken der INKLANG Ayers Five.

Das Topmodell der Ayers Serie ist Kontroll-Künstler mit bestechenden Eigenschaften in der Signalbalance […]. So kommt ein Klangbild zustande, dass einerseits mittig druckvoll und angenehm voluminös klingt. Das aber zu keiner Zeit an wummerndes HiFi erinnert, sondern eher an teures High End, denn die Doppelhochtöner-Konstruktion arbeitet so hochauflösend, dass es uns den Atem verschlägt.“

Konfigurieren Sie Ihre AYERS Five gleich hier.

AYERS Two – eine ganz famose Bühnenbildnerin

Teasertext:

Fairaudio 11/2020: „Mein erster INKLANG-Lautsprecher wird hoffentlich nicht mein letzter gewesen sein. Er vereint mehrere Meriten, die man sonst eher mit einer Standbox assoziieren würde – nämlich Schubkraft, beste Grobdynamik, tiefen und konturierten Bass sowie realistische Darstellung großer Schallquellen ...

Fairaudio 11/2020: „Mein erster INKLANG-Lautsprecher wird hoffentlich nicht mein letzter gewesen sein. Er vereint mehrere Meriten, die man sonst eher mit einer Standbox assoziieren würde – nämlich Schubkraft, beste Grobdynamik, tiefen und konturierten Bass sowie realistische Darstellung großer Schallquellen –, mit den „Filetstücken“ kleiner Zweiwegekonzepte: tolle, gut sortierte Bühne, ausgezeichnete Manifestation von Phantomschallquellen.

Er wirkt über den ganzen Frequenzbereich tonal neutral, gibt aber einen minimalen Schuss Wärme und Erdigkeit dazu – und sorgt damit für ein insgesamt vollmundiges, aber sauberes und überwiegend gut aufgelöstes Klangbild. 

Steckbrief: 

  • Tonal über weite Strecken neutral, aber nicht monitoresk streng, sondern balanciert, ein Stück weit sinnlich – und vor allem langzeittauglich.
  • Der Bass ist profund und würde auch einer ähnlich gepreisten Standbox zur Ehre gereichen.
  • Das Mittenband wirkt natürlich und angenehm, mit einer unterschwelligen Prise Wärme versehen, akustische Instrumente und Stimmen werden über das gesamte Band kohärent wiedergegeben. Ordentliche Auflösung, nichtsdestotrotz geht da in der Preisklasse noch mehr.
  • Die Höhen sind tadellos balanciert, kippen nie ins Harte, Zischelnde, sind aber auch nicht verhangen. Der Superhochton gibt sich etwas dezenter ausgeleuchtet.
  • Anmachende, mitreißende Grobdynamik – wie bei einer Standbox! Die Feindynamik ist preisklassenadäquat.
  • Die Bühnendarstellung ist ein wahres Sahneteil: Sie geht ein Stück weit auf den Hörer zu, leuchtet gleichwohl auch in der Tiefe gut aus. Schallquellen werden realistisch und treffsicher platziert. Die Kirsche auf der Sahne ist die weitaus überdurchschnittliche und glaubhafte Mittenmanifestation von Phantomschallquellen.
  • Durch den nach vorne abstrahlenden Bassreflexport unkompliziert in der Aufstellung, funktioniert auch wandnah."

Den vollständigen Testbericht lesen Sie hier.

AYERS Two – Gerät des Jahres 2021

Teasertext:

HiFi-Test, eines der größten Audio-Fachmagazin in Deutschland, zeichnet die AYERS Two in der Kategorie Regallautsprecher als „Gerät des Jahres 2021“ aus. Eine Auszeichnung, die wir mit Stolz entgegennehmen und Ihnen eine sehr gute Orientierung für Ihre Kaufentscheidung bietet:

„Die technische Ausstattung der Ayers Two bewegt sich auf sehr hohem Niveau: ...

HiFi-Test, eines der größten Audio-Fachmagazin in Deutschland, zeichnet die AYERS Two in der Kategorie Regallautsprecher als „Gerät des Jahres 2021“ aus. Eine Auszeichnung, die wir mit Stolz entgegennehmen und Ihnen eine sehr gute Orientierung für Ihre Kaufentscheidung bietet:

„Die technische Ausstattung der Ayers Two bewegt sich auf sehr hohem Niveau: Der Langhub-Tiefmitteltöner und die große 30-mm-Hochton-Kalotte sind von allererster Güte, auch wurde die Frequenzweiche in eine separate Gehäusekammer zur Unterdrückung von Mikrofonie-Effekten „verbannt“...

Wer einen ganz besonderen Lautsprecher sucht, wird bei der neuen Ayers Serie von Inklang mit Sicherheit fündig. Wählen Sie die Farbe, das Oberflächenfinish und je nach Bedarf die passive, aktive oder gar kabellose Wireless-Variante (ab Frühjahr 2021 erhältlich) – ihr ganz persönlicher Lautsprecher wird von Inklang exklusiv angefertigt und ausgeliefert. Dazu spielen die Ayers Two auf erstaunlich hohem Niveau und sind als massgeschneiderte Version zu einem fast schon unverschämt günstigen Preis erhältlich!“ (HiFi-Test.de 11/2020)

Den ganzen Testbericht lesen Sie hier.

Eine Ära geht zu Ende

Teasertext:

Nach fünf erfolgreichen Jahren am Markt ist die INKLANG AdvancedLine ausverkauft. Sie hat bei hunderten zufriedenen Kunden in ganz Europa eine Heimat gefunden und begeistert jeden Tag mit ihrem transparenten, luftigen und detailreichen Klangbild.

Nach fünf erfolgreichen Jahren am Markt ist die INKLANG AdvancedLine ausverkauft. Sie hat bei hunderten zufriedenen Kunden in ganz Europa eine Heimat gefunden und begeistert jeden Tag mit ihrem transparenten, luftigen und detailreichen Klangbild.

Mit viel Erfahrung und Leidenschaft präsentieren wir nun mit der AYERS Serie eine von Grund auf neu entwickelte Produktpalette mit acht spannenden Modellen, einem deutlich erweiterten Customizing-Angebot und insgesamt drei Antriebstechnologien. Im Laufe des 1. Quartals 2021 werden Sie die Wahl haben zwischen einer passiven, aktiven oder einer wireless Antriebsoption für Ihren AYERS Lautsprecher.

Exklusives Pre-Release-Konzert - Nils Wülker

Teasertext:

Über 350 INKLANG-Kunden und Newsletter-Abonnenten, Medienvertreter sowie weitere geladenen Gäste waren am 30.03. exklusive Teilnehmer des Pre-Release-Konzertes „ON“ von Nils Wülker im stilwerk Hamburg.

Über 350 INKLANG-Kunden und Newsletter-Abonnenten, Medienvertreter sowie weitere geladenen Gäste waren am 30.03. exklusive Teilnehmer des Pre-Release-Konzertes „ON“ von Nils Wülker im stilwerk Hamburg.

Der ECHO JAZZ Gewinner präsentierte sein neues Album „ON“ erstmals live auf der Bühne. Auf dem neuen Album finden sich prominente Gäste wie Marteria oder Rob Summerfield. Es erscheint offiziell am 2. Juni 2017. Weitere Fotos finden Sie hier.

Danke für die tolle Zusammenarbeit an: Nils Wülker & Band, Warner Music, stilwerk Hamburg und das Hotel Treudelberg Hamburg für die erstklassige Bewirtung.

Fairaudio testet die 13.3 Advancedline F.A.Z.-Edition

Teasertext:

Die INKLANG 13.3 AdvancedLine sind hochseriöse, klanglich auf jedwede Effekthascherei verzichtende Lautsprecher. Ja, vielleicht sind es sogar die allürenfreisten, die höchste Über-alles-Neutralität aufweisenden Lautsprecher, die mir in dieser Preisklasse bisher untergekommen sind. Die INKLANG 13.3 Advanced Line zeichnen sich aus durch …

Die INKLANG 13.3 AdvancedLine sind hochseriöse, klanglich auf jedwede Effekthascherei verzichtende Lautsprecher. Ja, vielleicht sind es sogar die allürenfreisten, die höchste Über-alles-Neutralität aufweisenden Lautsprecher, die mir in dieser Preisklasse bisher untergekommen sind. Die INKLANG 13.3 Advanced Line zeichnen sich aus durch …

  • hohe Neutralität.
  • eine hervorragende, sich bestens von den Lautsprechend ablösende und ungemein differenzierte Bühnenabbildung.
  • vorbildlich ausbalancierte und transparente Mitten.
  • einen guten, preisklassenadäquaten Kompromiss aus „Transparenz und Offenheit“ sowie „Langzeittauglichkeit“ im Hochton, der sich insgesamt einen Tick „cleaner“ gibt als bei manch anderen Lautsprechern, die obenherum feindynamisch noch einen Tick flirrender abgestimmt sind.
  • einen angesichts der Baugröße überraschend erwachsenen Bass, gleichwohl gibt es für geforderte Geld anderswo häufig noch mehr Tiefgang und Druck. Die Basspräzision und -dynamik sind tadellos.
  • gute Pegelfestigkeit, im Grunde fast schon partytauglich.
  • astreine Verarbeitung.
  • Mit Blick auf die vormontierten Bi-Wiring-Brücken kann es sich aber hörbar lohnen zu experimentieren.

Den ausführlichen Testbericht lesen hier.

(Die Modelle der AdvancedLine sind ausgelaufen.)

Fidelity - Absurd tief reichendes Tieftonfundament

Teasertext:

"Gemessen an den Einstiegspreisen einiger High-End Hersteller bietet INKLANG in puncto Konstruktion und Verarbeitung einen Aufwand, der in Verbindung mit dem hohen Individualisierungsgrad einzigartig ist – da müssen auch die Mitspieler passen. […] Sehr beeindruckend auch der Aufbau der in Relation zur elegant-schlanken Optik unheimlich schweren Gehäuse – fast einen Zentner bringen beide Boxen auf die Waage.

Zwar ermöglicht die 13.3 dank ihres mechanischen Aufbaus und der ausgeklügelten Chassiswahl eine vorbildliche holografische Raumabbildung, benötigt dazu allerdings einen elektrisch stabilen Spielpartner. […]

"Gemessen an den Einstiegspreisen einiger High-End Hersteller bietet INKLANG in puncto Konstruktion und Verarbeitung einen Aufwand, der in Verbindung mit dem hohen Individualisierungsgrad einzigartig ist – da müssen auch die Mitspieler passen. […] Sehr beeindruckend auch der Aufbau der in Relation zur elegant-schlanken Optik unheimlich schweren Gehäuse – fast einen Zentner bringen beide Boxen auf die Waage.

Zwar ermöglicht die 13.3 dank ihres mechanischen Aufbaus und der ausgeklügelten Chassiswahl eine vorbildliche holografische Raumabbildung, benötigt dazu allerdings einen elektrisch stabilen Spielpartner. […]

Derart gerüstet zeigt die 13.3 ihr Potenzial in Form eines – in Anbetracht des schlanken Gehäuses fast absurd tief reichenden – mit knackigem Punsch gewürzten Tieftonfundaments.

Man kann Thomas Carstensen nur zu der Entscheidung gratulieren, ein uniformes, mitunter ästhetisch wenig ansprechendes Produkt wie Lautsprecherkisten als hochindividuelle und wohlproportionierte Designobjekte anzubieten – meine Partnerin jedenfalls hat er alleine der Optik und Farben wegen an der Angel. Klangverliebte verfallen hingegen dem leichtfüßigen, drahtigen Grundton, der sich um luftige, doch klar strukturierte Höhen schmiegt. Die Illusion des akustischen Verschwindens der Lautsprecher hinter der Musik gelingt glaubhaft wie selten in meinem Raum.

Egal wie Sie sich entscheiden, ob ein dezent-zeitloses Äußeres Ihres Lautsprechers oder ein optisches Statement in Knallbunt – guter Klang ist bei INKLANG ab Werk." (Fidelity online 6/2019)

Den ausführlichen Testbericht lesen Sie hier.

(Die Modelle der AdvancedLine sind ausgelaufen.)

Fidelity Award 2020: Die 13.3 Advancedline

Teasertext:

And the winner is – INKLANG 13.3 AdvancedLine: Sie ist bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden. Umso stolzer sind wir über die neueste Auszeichnung unserer 13.3 AdvancedLine mit dem FIDELITY AWARD 2020 des renommierten Fidelity Magazin.

2018 wurde die große Schwester, die 13.4 AdvancedLine, bereits mit dieser begehrten Auszeichnung bedacht. Wir freuen uns, dass wir die kritische Redaktion ein zweites Mal mit unserem Produkt überzeugen konnten.

And the winner is – INKLANG 13.3 AdvancedLine: Sie ist bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden. Umso stolzer sind wir über die neueste Auszeichnung unserer 13.3 AdvancedLine mit dem FIDELITY AWARD 2020 des renommierten Fidelity Magazin.

2018 wurde die große Schwester, die 13.4 AdvancedLine, bereits mit dieser begehrten Auszeichnung bedacht. Wir freuen uns, dass wir die kritische Redaktion ein zweites Mal mit unserem Produkt überzeugen konnten.

(Die Modelle der AdvancedLine sind ausgelaufen.)

Fidelity Award Winner 2018

Teasertext:

And the winner is - die INKLANG 13.4 AdvancedLine: Das renommierte Fidelity Magazin zeichnet unsere 13.4 AdvancedLine mit dem FIDELITY AWARD 2018 aus. "Maßkonfektion nicht nur für Gutbetuchte! So viele Individualisierungsoptionen wie die Hamburger Lautsprechermanufaktur INKLANG bietet derzeit wohl kein anderer Hersteller: Von der Farbe über die Frequenzweiche bis zum Zubehör haben Sie als Kunde umfängliches Mitspracherecht.

And the winner is - die INKLANG 13.4 AdvancedLine: Das renommierte Fidelity Magazin zeichnet unsere 13.4 AdvancedLine mit dem FIDELITY AWARD 2018 aus. "Maßkonfektion nicht nur für Gutbetuchte! So viele Individualisierungsoptionen wie die Hamburger Lautsprechermanufaktur INKLANG bietet derzeit wohl kein anderer Hersteller: Von der Farbe über die Frequenzweiche bis zum Zubehör haben Sie als Kunde umfängliches Mitspracherecht.

Auf Wunsch dürfen Sie Ihre Lautsprecher sogar selbst im Werk montieren – wenn Sie fertig sind, gibt es ein Gläschen Champagner als Belohnung. Als erste Belohnung, muss es wohl heißen, denn die zweite, wertvollere erhalten Sie, sobald die Advanced Line 13.4 in Ihrem Wohnzimmer steht." Fidelity No 37 - 03/2018

(Die Modelle der AdvancedLine sind ausgelaufen.)

Höchstbewertung für die AYERS Two

Teasertext:

Der erste Testbericht zur AYERS Serie lässt erahnen, welchen Genuss die neue Modellreihe verspricht. "Auch im Hörtest belegen die INKLANG ihre Qualität, denn mit einer ungemein plastischen, dreidimensonalen Wiedergabe können diese edlen Schallwandler auch hohen Klangansprüchen gerecht werden.

Der erste Testbericht zur AYERS Serie lässt erahnen, welchen Genuss die neue Modellreihe verspricht. "Auch im Hörtest belegen die INKLANG ihre Qualität, denn mit einer ungemein plastischen, dreidimensionalen Wiedergabe können diese edlen Schallwandler auch hohen Klangansprüchen gerecht werden.

Seidig und impulsiv reproduziert die AYERS Two jede Art von Musik und sammelt besonders bei akustischen Instrumenten und Stimmen dank neutralen Klangfarben Extra-Punkte. Rockmusik beherrscht die INKLANG ebenfalls und macht dank lebhafter Gangart und erstaunlichen Dynamikreserven auch bei höheren Lautstärken richtig Spaß. [...] Dazu spielen die AYERS Two auf erstaunlich hohem Niveau und sind als massgeschneiderte Version zu einem fast schon unverschämt günstigen Preis erhältlich!" (HiFi Test 6/2020)

Den vollständigen Testbericht können Sie hier lesen. Konfigurieren Sie Ihre Ayers Two gleich hier

Holografische Wiedergabe - Die 17.5 Advancedline Referenz

Teasertext:

Lite Magazin 08/2019: "Im Testraum steht wie immer erst mal das Aufstellen und Ausrichten der Lautsprecher an. Mit Inklang-Boxen haben wir hier sehr gute Erfahrungen gemacht, die Modelle der hanseatischen Manufaktur sind durch die Bank unkritisch bei der Platzierung. Das erleben wir auch mit der 17.5: Nach einer kleinen Korrektur der Einwinklung hin zum Hörplatz haben wir das Soll erreicht: Die Wiedergabe ist homogen, räumlich und größenrichtig. Das hat nicht mal zwei Minuten gedauert – Redaktionsrekord!

Lite Magazin 08/2019: "Im Testraum steht wie immer erst mal das Aufstellen und Ausrichten der Lautsprecher an. Mit Inklang-Boxen haben wir hier sehr gute Erfahrungen gemacht, die Modelle der hanseatischen Manufaktur sind durch die Bank unkritisch bei der Platzierung. Das erleben wir auch mit der 17.5: Nach einer kleinen Korrektur der Einwinklung hin zum Hörplatz haben wir das Soll erreicht: Die Wiedergabe ist homogen, räumlich und größenrichtig. Das hat nicht mal zwei Minuten gedauert – Redaktionsrekord!

Bei der Aufstellung haben wir uns wieder von Tom Jones helfen lassen […]. Kaum hat Jones Luft geholt und seine einleitenden Worte „When I Close My Eyes“ gesungen, steht der 75-jährige Waliser mit Haut und Haar im den Hörraum – nun aber noch plastischer, noch fassbarer. Wir hören auch jeden zarten Atmer, jedes leichte Geräusch der sich öffnenden Lippen, das leichte Zittern in der Stimme am Ende der Gesangsphrase […]. Diese berührende Wiedergabe lässt uns alles um uns herum vergessen, irgendwann merken wir, dass wir sogar den Atem angehalten haben.

Die Wunderweiche hält, was Inklang verspricht: Mit dem ReferenzUpgrade 2.0 spielt die 17.5 Advanced Line in allen Belangen eine Stufe besser. Der Drei-Wege-Schallwandler glänzt mit einer noch feineren Auflösung, er erzielt ein Plus beim Detailreichtum, die eh schon überaus räumliche Abbildung ist nun geradezu holografisch. Besonders beeindruckend sind aber die Kraft und Kontrolle der Wiedergabe – und die unglaubliche Dynamik, mit der die 17.5 gut produzierte Aufnahmen zum Hörerlebnis macht. Dabei kreiert dieser Schallwandler aber kein künstliches Spektakel, die Wiedergabe bleibt auch mit der Upgrade-Weiche natürlich-realistisch und kultiviert.

Man hat bei diesem Customizing-Lautsprecher etliche Wahlmöglichkeiten, um zum eigenen Wunschlautsprecher zu gelangen – das Weichen-Upgrade sollte zu diesen Optionen gehören."

Den vollständigen Test lesen hier.

(Die Modelle der AdvancedLine sind ausgelaufen.)

Inklang F.A.Z.- Edition

Teasertext:

In Zusammenarbeit mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) präsentieren wir den Lesern und Ihnen drei exklusive F.A.Z.-Editionsmodelle. Diese sind ab sofort ausschließlich im Onlineshop der Frankfurter Allgemeinen Zeitung „F.A.Z.-Selection“ erhältlich.

Aus unserer Produktpalette wurden der High-End Regallautsprecher 13.2, sowie die Standlautsprecher 13.3 und 17.5 AdvancedLine ausgewählt.

In Zusammenarbeit mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) präsentieren wir den Lesern und Ihnen drei exklusive F.A.Z.-Editionsmodelle. Diese sind ab sofort ausschließlich im Onlineshop der Frankfurter Allgemeinen Zeitung „F.A.Z.-Selection“ erhältlich. 

Aus unserer Produktpalette wurden der High-End Regallautsprecher 13.2, sowie die Standlautsprecher 13.3 und 17.5 AdvancedLine ausgewählt.

Die Editionsmodelle stehen in den eleganten Einrichtungsfarben Night Petrol, Warm Grey und Bright Lime zur Verfügung, die dieser Edition exklusiv vorbehalten sind. INKLANG Produktdesigner, Sascha Kovar, wählte diese besonderen und gleichzeitig zeitlosen Seidenglanz-Oberflächen aus, die mit Silber eloxierten Metallapplikationen kombiniert werden.

Weiterhin sind die Modelle serienmäßig mit dem brandneuen ReferenzUpgrade 2.0 ausgestattet, das der Kölner High-End Perfektionist Raimund Mundorf liefert. Alle Editionsmodelle tragen auf dem Anschlussterminal das F.A.Z.-Selection-Logo. Damit ist sichergestellt, dass die Modelle der INKLANG F.A.Z.-Edition zu echten Sammlerstücken avancieren.

Wie alle INKLANG Modelle, sind auch diese mit einem vierwöchigen Rückgaberecht ausgestattet und können im INKLANG Showroom im Stilwerk Hamburg probegehört werden.

Die Preise der Editionsmodelle:

Die drei Editionsmodelle sind im F.A.Z.-Selection Onlineshop erhältlich.

Mitreissend dynamisch - Die 17.5 Advancedline

Teasertext:

Fairaudio 22. Juli 2019: "Einer der fehlerfreisten und im positiven Sinne unkompliziertesten Lautsprecher im vierstelligen Preisbereich – so könnte man die Inklang 17.5 Advanced Line ebenso grob wie treffend beschreiben. […] Mit Blick auf die Bassautorität (ohne jegliche Aufdringlichkeit), Langzeittauglichkeit (ohne künstliche Weichzeichnerei), organischen Mitten (ohne kosmetische Tricks bei der Grundtonwärme) sowie der tonalen Über-alles-Neutralität sind die 17.5 so erwachsen, musikdienlich, und „ehrlich“ abgestimmt, wie es auch in ihrer doch schon anspruchsvollen Preisklasse alles andere als alltäglich ist …

Fairaudio 22. Juli 2019: "Einer der fehlerfreisten und im positiven Sinne unkompliziertesten Lautsprecher im vierstelligen Preisbereich – so könnte man die Inklang 17.5 Advanced Line ebenso grob wie treffend beschreiben. […] Mit Blick auf die Bassautorität (ohne jegliche Aufdringlichkeit), Langzeittauglichkeit (ohne künstliche Weichzeichnerei), organischen Mitten (ohne kosmetische Tricks bei der Grundtonwärme) sowie der tonalen Über-alles-Neutralität sind die 17.5 so erwachsen, musikdienlich, und „ehrlich“ abgestimmt, wie es auch in ihrer doch schon anspruchsvollen Preisklasse alles andere als alltäglich ist....

Die Inklang 17.5 Advanced Line zeichnen sich aus durch …

  • ein tonal hochneutrales Klangbild
  • extrem wohlbalancierte Mitten: organisch, durchhörbar, ohne Tricksereien
  • hohe Langzeittauglichkeit: Durch die härtefreien, nicht überbrillanten Höhen bleiben auch schlechtere Aufnahmequalitäten genießbar. Umgekehrt muten die Höhen keineswegs auffällig abgedimmt oder „gesoftet“ an
  • einen tiefreichenden, druckvollen, substanziellen, bei alledem aber tonal unaufdringlichen Bassbereich, der sich in Sachen Konturiertheit zwischen halbtrocken und trocken einordnet
  • ein sich in den Dienst der Musik stellendes, zufriedenstellendes Auflösungsvermögen
  • ein wohldimensioniertes, sich bestens ablösendes und involvierend Richtung Hörer öffnendes Bühnenbild mit hinreichender Ortungsschärfe
  • sehr gute grobdynamische und gute feindynamische Fähigkeiten
  • hohe Pegelfestigkeit
  • astreine Verarbeitung"

Den vollständig Test lesen Sie hier.

(Die Modelle der AdvancedLine sind ausgelaufen.)

  • 1
  • 2